STAND
AUTOR/IN

Die Zeitung Diario de Mallorca schreibt, es handele sich insgesamt um zehn Urlauber mit leichten oder gar keinen Krankheitssymptomen. Die Urlauber seien in einem extra Hotel untergebracht.

Erstmals seit der Wiedereröffnung der Balearen für internationale Touristen sind Urlauber vor Ort positiv auf das Coronavirus getestet und in Quarantäne geschickt worden. Über die Herkunft oder die Nationalität der Betroffenen gab die regionale Gesundheitsbehörde keine Auskunft.

Die Gesundheitsbehörde bestätigte die von der Zeitung Diario de Mallorca genannte Zahl von zehn Urlaubern zunächst nicht.

Urlauber sind in einem extra Hotel untergebracht

Die Urlauber seien in einem extra für Quarantäne-Maßnahmen angemieteten Hotel untergebracht – in der Stadt Peguera knapp 25 Kilometer westlich von Palma de Mallorca.

Die Regionalregierung übernehme alle Kosten für Übernachtung und Verpflegung, aber nicht die Kosten für eine medizinische Behandlung.

Balearen weniger von Corona betroffen als das spanische Festland

Seit dem 1. Juli dürfen alle Bürger aus der EU nach Spanien einreisen. Die Infektionszahlen auf den Inseln sind im Vergleich zu stärker betroffenen spanischen Regionen wie Katalonien inklusive Barcelona relativ niedrig.

Inzwischen hat das Robert-Koch-Institut die spanischen Regionen Katalonien, Aragon und Navarra zu Corona-Risikogebieten erklärt. Das Auswärtige Amt warnt vor Reisen in diese Gebiete.

Ticker zum Coronavirus UN warnt vor „Katastrophe für eine ganze Generation“

Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach Wochen strenger Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wagt Deutschland sich an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

Viele Lokale am Ballermann geschlossen

Mitte Juli sorgten Bilder von ausufernden Partys auf Mallorca für Empörung. Vor allem deutsche und britische Urlauber waren darauf zu sehen – beim Feiern ohne Abstand und ohne Mundschutz.

Lokale in der sogenannten "Bier-" und "Schinkenstrasse" auf dem Ballermann wurden daraufhin zwangsweise geschlossen.

Wieder illegale Partys auf Mallorca Regionalregierung schließt Lokale am Ballermann

Der Ballermann als ein zweites Ischgl, wo sich das Coronavirus ungehindert ausbreitet - davor warnte Gesundheitsminister Spahn. Jetzt schließt die Regionalregierung viele Lokale.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
  1. Ticker zum Coronavirus UN warnt vor „Katastrophe für eine ganze Generation“

    Das Coronavirus hat die Welt weiterhin im Griff. Nach Wochen strenger Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie wagt Deutschland sich an Lockerungen und eine langsame Rückkehr zu einem Alltag.  mehr...

  2. Rita Ora, Lewis Capaldi und Co. Musikstars fordern in offenem Brief Ende von Rassismus

    Mehr als 700 Vertreter der Musikbranche in Großbritannien haben in einem offenen Brief ein Ende des Rassismus gefordert – darunter Rita Ora, James Blunt und Lewis Capaldi.  mehr...

  3. Ende einer Fußball-Karriere „Volle Breitseite bekommen“: Höwedes beendet Karriere auf Schalke

    Der nächste WM-Held von 2014 hört auf: Benedikt Höwedes kehrt nicht in die Bundesliga zu Schalke 04 zurück.  mehr...

  4. Ballsportvereine aufgepasst! Macht mit bei der SWR3 Elch-Olympiade im Radio!

    Ihr dürft zwar passen, schießen und schmettern – wegen Corona aber seit Monaten fast nur im Training. SWR3 gibt Ballsportvereinen die Chance, sich auch im Wettkampf zu beweisen.  mehr...

  5. Berühmter Aussteiger-Bus „Into the Wild“-Bus aus Alaska kommt ins Museum

    Der ausrangierte Bus des „Into the Wild“-Aussteigers Christopher McCandless soll nun in ein Museum. Das US-Militär hat den Bus bereits abtransportiert.  mehr...

  6. Italien: Tödliches Unglück vor zwei Jahren Nach Einsturz: Neue Brücke in Genua in Rekordzeit fertig

    Im August 2018 passierte das Undenkbare: Die „Ponte Morandi“ in Genua stürzte ein. 43 Menschen kamen ums Leben. Nur zwei Jahre später ist der Neubau der Autobahnbrücke fertig.  mehr...