Das Wetter für SWR3Land

Auch morgen wieder teils trüb, teils sonnig, dazu windig und kalt. Minus 4 bis plus 5 Grad.

Am Rande eines kräftigen Skandinavienhochs strömt kalte Festlandsluft nach Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz. Der Tag geht oft sonnig zuende; im südlichen Baden-Württemberg bleibt es weiterhin trüb. Auch in der Nacht halten sich hier hochnebelartige Wolken, sonst ist der HImmel meist sternenklar. Es gibt Frost zwischen minus 2 und minus 9 Grad. Morgen scheint in Rheinland-Pfalz und im nördlichen Baden-Württemberg wieder die Sonne. In der Mitte und vor allem im Süden Baden-Württemberg ist der Hochnebel weiterhin zäh, örtlich fällt etwas Schneegriesel. Die Temperaturen steigen zum Nachmittag auf minus 4 bis plus 5 Grad. Generell fühlt es sich kälter an, denn auch morgen weht lebhafter und im Bergland teils stürmischer Nordostwind. Am Samstag wenig Änderung: im Süden trüb, sonst sonnig und weiter windig. Am Sonntag viel Sonne, dabei noch kälter; selbst am Rhein kaum noch über null Grad.

Frankfurt

3,4°

sonnig

Freiburg

0,7°

bedeckt

Kaiserslautern

leicht bewölkt

Karlsruhe

2,5°

bedeckt

Koblenz

leicht bewölkt

Konstanz

-1,7°

bedeckt

Köln

leicht bewölkt

Mainz

leicht bewölkt

Mannheim

4,3°

leicht bewölkt

Nürnberg

leicht bewölkt

Saarbrücken

wolkig

Stuttgart

0,8°

bedeckt

Trier

2,8°

leicht bewölkt

Tübingen

wolkig

Ulm

-2,6°

wolkig

Unwetter Warnlage

Rheinland-Pfalz, Saarland

Warnkarte für Rheinland-Pfalz und das Saarland; Quelle: Deutscher Wetterdienst

Baden-Württemberg

Warnkarte für Baden-Württemberg; Quelle: Deutscher Wetterdienst